Omas Balver Kochbuch

Kochbuch in feiner altdeutscher Schrift

Rezepte aus dem Balver Land. 

Die Rezepte sind in einem kleinen geerbten Büchlein enthalten und dürften um die Jahrhundertwende geschrieben sein. Von außen ist es unansehnlich vom langen Gebrauch. Aber allein die wunderbare Schrift lohnt die Wiedergabe.

Der Inhalt:

Süßspeisen

Fleischgerichte

Suppen

Gemüse und Klöße

 

Hammelbraten od. falsche Rehkeule
Die Keule wird zuerst gehäutet, reihenweise gespickt in Speck und Butter gebraten. Zuvor muß er aber tüchtig geklopft werden. Man rechnet zu diesem Braten ungefähr 3 Stunden. Mit Sahne verbessert man die Sauce sehr, fehlt diese, so kann man auch Milch nehmen.

Gulasch
1 gutes Rolladenstück wird in Stücke geschnitten, dann ein gutes Stück Butter schmelzen lassen u. Zwiebel darin schmoren; ist dieses gelb geworden, so thut man das Fleisch herein u. läßt es schmoren. Nach her gibt man 2 Löffel Mehl und Wasser sowie Salz u. Pfeffer dazu.

Zungenragout
Der Schlund wird von der Zunge entfernt, dann wird dieselbe mit Salz abgerieben u. vier Stunden gekocht. Dann zieht man die Haut